News    Forum    Basteln    Hersteller    Downloads    Links    Über 1zu43.net    Kontakt & Impressum
Bastelanleitung     FAQ     Werkstattberichte     Galerie    

    :Basteln:Bastelanleitung:Decals und Drucke entfernen:

Decals und Drucke entfernen


Soll ein Fertigmodell nicht neu lackiert sondern nur neu dekoriert werden, muss die originale Beschriftung entfernt werden - möglichst ohne den Lack zu beschädigen. Unterschieden werden muss hier zum einen zwischen einbrennlackierten Metallmodellen, bei denen der Lack in der Regel keinen Schaden nimmt, wenn man geeignete Chemikalien nutzt um Drucke zu entfernen, sowie Resinmodellen, bei denen der Lack in solchen Fällen unweigerlich beschädigt wird. Zum anderen muss zwischen der Entfernung von Decals und der Entfernung von Drucken unterschiedenen werden. Zu erkennen sind Decals in der Regel durch das leichte Schimmern der transparenten Deckschicht. Decals entfernen
Je nachdem von welchem Hersteller ein Modell ist und wie alt das Modell ist, lassen sich die Decals unterschiedlich einfach lösen. Prinzipiell gibt es mehrere Möglichkeiten:

• Ablösen im Wasserbad. Zum entfernen der Decals legt man Karosserie und Scheiben zuerst eine Weile in heißes Wasser ein um die Decals anzulösen. Danach nimmt man die Karosserie, lässt etwas warmes Wasser über den Decal laufen den man als nächstes ablösen will und zieht diesen einfach ab. Wenn es nicht einfach klappen will kann man mit dem Fingernagel oder einem kleinen Holzspachtel bzw. Zahnstocher (auf keinen Fall mit einem Metall oder Plastikstück, das kann den Lack zerkratzen!) etwas nachhelfen.

• Ablösen mit Tesa. Ein Stück Tesaband abschneiden, fest auf den Decal aufdrücken und abziehen. Oftmals bleibt der Decal komplett am Tesa haften und löst sich vom Modell. Gegebenenfalls muss der Vorgang mehrmals wiederholt werden.

• Abkratzen. Wenn nichts anderes hilft, müssen die Decals abgekratz werden. Als "Kratzer" kann hier der eigene Fingernagel, ein Stückchen Holz / ein Zahnstocher oder eine nicht mehr benötigte Kreditkarte dienen. Meistens lassen sich die Decals dann restlos abkratzen. Gerade bei Resinmodellen bleiben jedoch auch ab und zu kleinere Reste zurück. Diese können mit etwas Autopolitur und Wattestäbchen entfernt werden.

Teilweise will man nur einzelne Decals vom Auto entfernen um nur diese auszutauschen. Da einige Decals in einem größeren "Verbund" zusammenhängen ist es hier evtl. nötig den Decal mit einem Skalpell erst ausschneiden / anritzen (Vorsicht, nicht zu stark ritzen, ansonsten wird der Lack zerstört!), dann erneut unter warmes Wasser halten und den ausgeschnittenen Decal mit dem Fingernagel abkratzen. Das Wiederverwenden der Decals ist nur möglich, wenn sie mit Hilfe von Wasser gelöst wurden.


Abkratzen von Decals


Die zurückgebliebenen Reste


Das Modell nach dem wegpolieren der Reste

Aufdrucke entfernen
Zum entfernen der Aufdrucke auf Metallmodellen gibt es verschiedene Chemikalien. Vollkommen unproblematisch aber auch relativ teuer ist spezieller Druckentferner, den es im Modellbau-Fachhandel zu kaufen gibt. Als Alternativen (zumindest auf der Karosserie, bei den Scheiben muss man vorsichtig sein dass die gewählte Chemikalie die Scheibe nicht erblinden lässt) bieten sich Nagellackentferner (acetonfreier ist relativ problemlos, mit dem acetonhaltigen muss man etwas vorsichtiger umgehen) und Isopropylalkohol an.

Zum entfernen der Aufdrucke tränkt man (je nachdem wie groß die Fläche ist die man von einem Aufdruck befreien will) ein Stück zusammengefaltetes Klopapier, ein Wattestäbchen oder ein sehr kleines, um eine Pinzette, ein Skalpell oder einen Schraubenzieher gewickeltes Stückchen Klopapier mit einem der Lösungsmittel und entfernt mit leichtem Druck die Beschriftungen. Bei größeren Aufdrucken mehrmals das Klopapier bzw. das Wattestäbchen wechseln da es jeweils nur eine gewisse Menge Druckfarbe aufnehmen kann. Am Ende mit etwas Klopapier Lösungsmittelreste gut entfernen.

Bei Resinmodellen können Drucke durch mehrfaches polieren mit Autopolitur und Wattestäbchen entfernt werden.


Wegpolieren eines Aufdruckes

Zurück zur Übersicht


Copyright © 2004-2018 1zu43.net | Datenschutzerklärung