News    Forum    Basteln    Hersteller    Downloads    Links    Über 1zu43.net    Kontakt & Impressum
Bastelanleitung     FAQ     Werkstattberichte     Galerie    

    :Basteln:Bastelanleitung:Zusammensetzen:

Zusammensetzen von Fertigmodellen


Ob man erst das Auto wieder zusammenbaut oder erst die Decals anbringt ist im Prinzip egal und bleibt jedem selbst überlassen. Mir persönlich ist es lieber erst das Auto wieder zusammenzubauen, auf dem Sockel zu befestigen und dann die Decals zu befestigen, wer sein Auto mit Klarlack versiegeln will kommt aber nicht umhin zuerst die Decals anzubringen, dann den Klarlack aufzubringen und erst zum Schluss das Auto wieder zusammenzubauen. Aber auch ansonsten sollte man überlegen ob es nicht sinnvoll ist ein oder zwei Decals vor dem Zusammenbau anzubringen weil man später evtl. nur noch schwer an die jeweilige Stelle kommt.

Alles wieder an seinen Platz...
Letztendlich ist das Zusammenbauen recht einfach. All zu viele Teile hat ein Fertigmodell ja nicht. Jetzt muss halt alles in umgekehrter Reihenfolge wieder an die Karosserie montiert werden.

negativer Sturz
Bei den neuen DTM-Modellen (ab BJ 2000) gibt es am Karosserie-Innenteil eine Plastiknase welche die Achse in der Mitte leicht nach unten drückt - dadurch soll der negative Sturz der Räder nachempfunden werden. Man sollte bei diesen Autos unbedingt die Achsen einführen bevor man die Karosserie zusammenschraubt - nach dem zusammenschrauben ist es unmöglich.

Flügelwerk
Wer den Heckflügel abgebrochen wurde sollte man darauf achten ihn nur mit ganz wenig Kleber wieder anzukleben damit es keine hässlichen Klebstoff-Blasen gibt. Falls der Flügel vor dem trocknen des Klebers droht nach hinten wegzufallen kann man sich mit einem Karton oder Buch behelfen dass man hinter das Auto stellt und das den Flügel dann in Position hält bis der Kleber ausgetrocknet ist.

Zurück zur Übersicht


Copyright © 2004-2018 1zu43.net