News    Forum    Basteln    Hersteller    Downloads    Links    Über 1zu43.net    Kontakt & Impressum
Bastelanleitung     FAQ     Werkstattberichte     Galerie    

    :Basteln:FAQ:

FAQ - das inzwischen auch im deutschen Sprachraum gängige Kürzel für regelmäßig gestellte Fragen. Auf dieser neuen Seite möchte ich versuchen, sowohl an mich per Mail als auch im Forum immer wieder gestellte Fragen schnell auffindbar zusammenzufassen.

Womit kann ich Aufdrucke von Modellen entfernen?

Die preiswerteste Möglichkeit ist sicher Nagellackentferner, zu bekommen in jeder Drogerie. Um den Lack zu schonen sollte man nur acetonfreien verwenden. Zwar ein ganzes Stück teurer, dafür aber deutlich lackschonender, ist der "Druckentferner" von Lux Modellbau. Wichtig ist, dass man diese Chemikalien nur auf Metallteilen bzw. den Druckentferner auch auf scheiben verwenden sollte. Im Gegensatz zu lackierten Metallteilen sind die lackierten Plastikteile nicht einbrennlackiert, hier ist es praktisch unvermeidbar, dass der Lack mit abgelöst wird. Einige Aufdrucke auf Plastikteilen, z. B. auf dem Heckflügel, lassen sich jedoch auch immer wieder einfach mit dem Fingernagel abkratzen, ohne den Lack zu beschädigen.

Welche Grundierung nehme ich am besten?

Eine unisverselle Antwort gibt es hier sicher nicht, jeder wird im Laufe der Zeit seine eigenen Vorlieben entwickeln. Mir persönlich macht das Arbeiten mit dem Universalgrundierer von Duplicolor am meisten Spaß.

Welche Farben nehme ich am besten?

Auch hier gilt ähnliches wie beim Grundierer, jeder wird im Laufe der Zeit seine eigenen Vorlieben entwickeln. Für Anfänger sind die Sprühfarben von Tamiya (TS-Serie) wohl am empfehlenswertesten, da diese sehr einfach zu verarbeiten sind. Aber auch die Farben von DupliColor und einigen anderen großen Lackherstellern sind mit ein Bischen Übung sehr gut verarbeitbar.
Zum Streichen von Kleinteilen sind ebenfalls die Farben von Tamiya sehr empfehlenswert, doch auch die neuen Farben auf Wasserbasis von Revell sind sehr gut handhabbar. Nicht zu empfehlen sind die alten Email-Farben von Revell in den Metalldosen.

Wo bekommen ich noch den Decal für dieses Auto her?

Leider gibt es mittlerweile kaum noch Modellautohändler, die ein größeres Sortiment an Decals führen, da das Interesse daran inzwischen sehr nachgelassen hat. Neben den in der Linkliste aufgeführten Händlern bleibt hier wohl oftmals nur die Hoffnung auf ebay.

Wie kann ich Decals selbst machen?

Entsprechende Folien zum selbst bedrucken gibt es im Modellautofachhandel, um damit brauchbare Ergebnisse zu erreichen sollte man jedoch einigermaßen gut mit Grafikprogrammen umgehen können und einen entsprechend guten Drucker sein eigen nennen.
Wer sich diese Arbeit nicht zutraut, kann auf diverse Dienstleister zurück greifen, die Decals nach Wunsch in Kleinserien herstellen können. Eine entsprechende Auswahl befindet sich in der Linkliste.

Hilfe, meine Decals zerbröseln. Kann ich die irgendwie retten?

Auf alte Decals lässt sich mit "Liquid Decal Film" von Microscale eine neue Schutzschicht aufbringen. Zu beachten ist dabei nur, dass die so versiegelten Decals vor dem lösen erst einzeln ausgeschnitten werden müssen. Ein seltenen Fällen kann es auch vorkommen, dass der Liquid Decal Film die Druckfarben der Decals löst.

Was für einen Klebstoff verwendest Du eigentlich für die Verklebung von fotogeätzten Scheibenrahmen auf die Scheibenfolie ?

Ich mache die Rahmen erst mit Holzleim fest und schneide dann vorsichtig die Scheibe aus der Folie aus aus (hält beim schneiden nicht sehr gut, daher serh vorsichtig arbeiten). Danach lasse ich von außen vorsichtig Sekundenkleber zwischen die beiden schon mit Holzleim fixierten Teile laufen. Dabei auch wieder sehr vorsichtig agieren, dass kein Sekundenkleber auf den später sichtbaren BEreich der Scheibe läuft. Den Holzleim bekommt man, wenn es zuviel war - mit einem Wattestäbchen und warmen Wasser schnell wieder weg.

Copyright © 2004-2017 1zu43.net