News    Forum    Basteln    Hersteller    Downloads    Links    Über 1zu43.net    Kontakt & Impressum
Bastelanleitung     FAQ     Werkstattberichte     Galerie    

    :Basteln:

In dieser Rubrik - die ursprünglich mal der eigentliche Inhalt dieser Homepage war und inzwischen "nur noch" eine von 3 Säulen darstellt - möchte ich Anregungen und Tips rund um das Basteln von 1/43-Modellen geben. Zum einen biete ich hier Eine Anleitung zum Anfertigen von Umbauten und Bausätzen, zum anderen konkrete Einblicke in von mir durchgeführte Projekte. Das ganze wird, quasi zur Motivation, abgerundet durch mehrere Galerien.

An dieser Stelle möchte ich auch ein Bisschen auf die Frage "warum der ganze Aufwand" eingehen. Einige werden sicherlich erst mal mit dem Kopf schütteln, dass man solch einen Aufwand betreibt wo es doch so viele schöne Modellautos zu kaufen gibt. Das mag ja auch richtig sein - trotzdem gibt es denke ich ein paar Gründe die für das umbauen / basteln von Kits sprechen.

Das ein ist dass man sich etwas ganz besonderes baut: Die meisten Decals für Umbauten sind auf 150 bzw. 200 Sätze limitiert, bei den normalen Modellautos von der Stange liegen bei Rennsportmodellen die Limits beim min. 1000 Stk., teilweise sogar 4000 oder noch höher - man hat also ein Auto das nicht jeder hat. Außerdem gibt es - gerade bei den DTM-Modellen aus den Jahren 1995 und 1996 einige sehr schöne Autos die es so leider nie zu kaufen gab, der ein oder andere aber trotzdem sehr gerne hätte.

Ein weiterer Grund - insbes. bei vielen Resin-Kits - ist die wahnsinnige Detailtreue. Während ein Fertigmodell aus ca. 15 bis max. 20 Teilen plus Decals besteht (wovon alleine 10 auf 4 Reifen, 4 Felgen und 2 Achsen entfallen...) kommt es bei einem Resin-Kit schon mal vor dass 50 und mehr Fotoätzteile dabei sind mit denen dann alle möglichen kleinen Details (z. B. die Verschlüsse der Motorhaube) nachgebaut werden. Das ist dann halt was ganz anderes...

Seit einiger Zeit kann man natürlich auch fertig gebaute Umbauten und Kits über das Internet kaufen (insbes. ebay). Der Haken an der Sache ist der dass einige Verkäufer hier sehr schlampig vorgehen. Umbauten bei denen die Decals einfach so auf das Auto "geklatscht" wurden (vermutlich frei nach dem Motto "Hauptsache es schaut schön aus", aber eben weit weg vom Vorbild) sind leider keine Seltenheit. Und wenn es dann so passiert wie einem Bekannten von mir bei dem der "erfahrene Umbauer" sich nicht die Mühe gemacht hat vor dem umlackieren die alten Decals zu entfernen sondern einfach darüber lackiert hat und die alten Decals aber noch durchgeschimmert haben, dann wünscht man sich sicherlich schnell man hätte das alles lieber selbst besser gemacht.

Und um bei diesem "selber besser machen" ein paar nützliche Tips zu geben habe ich - nachdem ich immer mal wieder in diversen Foren Leute getroffen habe die nach genau solchen Tips gesucht haben - mich entschlossen diese HP zu machen um ein Bisschen den Anfang zu erleichtern. Anregungen zur Homepage und Fragen zum Thema werden gerne unter kontakt@1zu43.net entgegengenommen.

Seit kurzem gehen einige Modellautohersteller auch aktiv gegen ebay-Verkäufer von Umbauten vor. Wegen Verstößen gegen das Markenrecht wurden hier min. 2 Anwaltliche Abmahnungen verschickt, etliche Auktionen wurden gelöscht. Gegen Umbauten zum "Eigenbedarf" hat kein Hersteller etwas, wer versucht mit Umbauten ein paar Euro zu verdienen wird es aber unter Umständen bereuen. Ich kann daher nur davon abraten Umbauten bei ebay einzustellen.

Copyright © 2004-2017 1zu43.net