News    Forum    Basteln    Hersteller    Downloads    Links    Über 1zu43.net    Kontakt & Impressum

    :News:

Brawn GP BGP001 (2018-02-21)
Als einziges Rennsportmodell im Maßstab 1/43 hat Minichamps in dieser Woche die World Champion Edition des Brawn GP 003 aufgelegt, mit dem Jenson Button im Jahr 2009 Formel 1 Weltmeister wurde.
DTM Übersichtsliste (2018-02-09)
Nach über einem Jahr gibt es eine neue Version der DTM Übersichtsliste einigen Ergänzungen, unter anderem den Modellen zur Saison 2016 und 2017. Zum Download...
Ixo Ankündigungen (2018-02-09)
Einige Rallye-Neuheiten hat Ixo heute angekündigt. Aus dem Jahr 2017 wurde der Ford Fiesta WRC von Ogier / Ingrassia als Sieger der Rallye Monte Carlo und den Citroen C3 WRC von Mikkelsen / Synnevaag in der Version von der Sardinien Rallye. Aus dem Jahr 2016 kommen die beiden Citroen DS3 R5 von Lefebvre / Portier sowie Breen / Scott, beide gefahren bei der Condroz - Huy Rallye sowie der Ford Fiesta RS WRC den Tanak / Molder bei der Monte Carlo gesteuert haben. Aus dem Jahr 2011 wurde der Mitsubishi Lancer Evo X als Vorausfahrzeug der Zypern Rallye realisiert, aus dem Jahr 2010 der Peugeot 207 S2000 mit dem Magalhaes / Magalhaes bei der Rallye Monte Carlo Platz 7 erzielen konnten. Aus dem letzten Jahrtausend kommen dazu noch die beiden Mitsubishi Lancer EVO den Nutahara / Odagiri bei der Neuseeland-Rallye 1999 gefahren sind sowie das Fahrzeug das Richard Burns beim Ralliart Meeting 1998 bewegt hat. Neben all diesen Rallye-Fahrzeugen wurde außerdem noch das Mercedes-Benz W196 Stromlinienfahrzeug mit dem Juan Manuel Fangio den GP in Monza 1955 gewonnen hat.
Spark Neuheitenvorstellung (2018-02-05)
Nachzureichen sind an dieser Stelle noch die Neuheiten von Spark aus der vergangenen Woche. Im Rahmen der MotoGP Serie wurden aus dem Jahr 2016 die Suzuki GSX-RR von Aleix Espargaro und Maverick Vinales (Sieger Großbritannien) sowie die Yamaha YZR-M1 von Valentino Rossi (Sieger Spanien GP) und Jorge Lorenzo (Sieger Frankreich GP) aufgelegt. Aus der Formel 1 hat man den Tyrrell 017 mit dem Jonathan Palmer beim Monaco GP 1988 Platz 5 erzielen konnte, den Benetton B195 mit dem Johnny Herbert 1995 den Großbritannien GP gewonnen hat und der Matra MS10 mit dem Jackie Stewart den Deutschland GP 1968 ebenfalls gewinnen konnte realisiert. Dazu vom Italien GP 1975 der Hill GH1 von Rolf Stommelen. Von den 24h Le Mans 2017 wurden die beiden Werks-Porsche 911 RSR von Lietz / Makowiecki / Pilet sowie Christensen / Estre / Werner realisiert. Aus früheren Jahrgängen dazu der Aston Martin DB3 mit dem Shelby / Frere 1954 angetreten sind sowie die beiden Alfa Romeo T33/2 von Trosch / von Wendt sowie Pilette / Slotemaker aus dem Jahr 1968. Das 24h Rennen auf dem Nürburgring im vergangenen Jahr stellt die Vorbilder für die beiden Porsche 911 GT3 R der Teams Frikadelli Racing sowie Falken Motorsport. Für die Rallye-Sammler schließlich hat Spark den Sunbeam Tiger mit dem Cowan / Turvey die Monte Carlo 1965 bestritten haben sowie den Peugeot 3008 DKR von Loeb / Elena von der Rallye Dakar 2017.
Minichamps Neuheiten KW06 (2018-02-05)
Drei neue Rennfahrzeuge gibt es in dieser Woche bei Minichamps. Aus der Saison 2016 des ADAC GT Masters haben die Aachener den BMW M6 GT3 des Teams Schubert Motorsport aufgelegt, gefahren von Krohn / Deletraz. Aus der Formel 1 2017 hat man den Mercedes AMG Petronas F1 W08 EQ Power+ von Valtteri Bottas in den Varianten vom Spanien GP und Mexiko GP aufgelegt.
Nürnberger Spielwarenmesse 2018 (2018-02-04)
Auch in diesem Jahr war ich zu Besuch auf der Spielwarenmesse in Nürnberg und habe einige Eindrücke von den dort vertretenen Modellherstellern eingefangen. Weiterlesen...
Ford Escort II RS Gr. 5 Mampe (2018-02-03)
Kaum hat der Februar begonnen kommt auch schon das zweite diesjährige Modell der Raceland Gold Edition made by Spark. Vorbild für das neue Modell stand der Ford Escort II RS Gr. 5 aus dem Team Zakspeed, mit dem 1977 der damals amtierenden Deutschen Rennsport Meister Hans Heyer alles daran setzte, seinen Titel zu verteidigen. In der Division 2 traf er in diesem Jahr allerdings auf heftigste Gegenwehr aus dem BMW-Lager: Jochen Neerpasch schickte mit Manfred Winkelhock, Marc Surer und Eddie Cheever gleich drei Werks-Junioren in BMW 320 ins DRM-Rennen. Zakspeeds 2-Liter Escort leistete rund 275 PS und damit etwa 20 weniger als die BMW doch Altmeister Hans Heyer ließ den Mampe-Escort richtig fliegen.
Der Kampf Zakspeed Ford gegen BMW - Heyer gegen die BMW-Junioren fand schließlich auf dem Norisring seinen unrühmlichen Höhepunkt. Die Division 2 verwandelte den Stadtkurs rund um die Steintribüne zu einem Schlachtfeld. Surer und Cheever setzten dem Escort so vehement zu, dass das Auto am Ende des Rennens in Fetzen hing und Heyer sich nach mehreren heftigen Feindberührungen und Drehern auf Platz vier ins Ziel rettete. Bis heute bleibt der Norisring 1977 das Skandalrennen der Tourenwagen-Geschichte. Das Modell ist auf 350 Exemplare limitiert und bei Raceland ab sofort zum Preis von 69,95 Euro erhältlich. Foto: Raceland
Minichamps Kataloge Edition 1 2018 (2018-01-29)
Pünktlich zur in diesen Tagen startenden Spielwarenmesse in Nürnberg gibt es von Minichamps ab sofort den neuen Hauptkatalog. Der Katalog kann entweder über den Fachhandel oder direkt über Minichamps bezogen werden.
Ixo (2018-01-26)
In dieser Woche gibt es auch wieder neue Modelle des Herstellers Ixo in der Auslieferung. Von den 24h Le Mans 2016 wurden die beiden Porsche 919 Hybrid des Porsche Werksteams realisiert. Einmal den siegreichen Wagen von Lieb / Dumas / Jani und zum anderen das Schwesterfahrzeug von Bernhard / Webber / Hartley. Von den 24h Daytona 2017 hat sich Ixo den farbenfrohen Mercedes-Benz AMG GT3 des SunEnergy1 Racing Teams zum Vorbild genommen. Für die Rallye-Fans hat man den bei der Rallye Circuit Paul Ricard 2016 siegreichen Citroen DS3 WRC des Ehepaars Loeb realisiert, für die Formel 1 Sammler den Mercedes-Benz W196 R Stromlinie mit dem Juan Manuel Fangio 1955 den Italien GP gewonnen hat.
Formel 1 Neuheiten (2018-01-22)
Weitere Neuvorstellungen zur Formel 1 Saison 2017 hat Minichamps in dieser Woche. Aus dem Team Sauber Motorsport wurde der C36-Ferrari von Marcus Ericsson und Antonio Giovinazzi jeweils in der Version des China GP realisiert, das Fahrzeug von Pascal Wehrlein in der Version vom Bahrain GP. Der Mercedes AMG F1 W08 von Lewis Hamilton wurde in einer weiteren Variante vom Mexiko GP realisiert wo sich Hamilton den Weltmeister-Titel gesichert hat.
Audi RS 5 DTM (2018-01-20)
Nachdem seit kurz vor Weihnachten bereits das Meisterfahrzeug lieferbar ist, sind bei Audi inzwischen alle sechs 2017 in der DTM eingesetzten RS5 DTM als von Spark gefertigte Modelle erhältlich.
Neuauslieferungen von Spark (2018-01-20)
In dieser Woche gibt es wieder einige neue Modelle von Spark. Von den 24h auf dem Nürburgring 2017 ist der siegreiche Audi R8 LMS des Teams Land Motorsport mit dem Fahrerquartett Connor de Phillippi, Christopher Mies, Markus Winkelhock und Kelvin van der Linde realisiert worden sowie die drei Bentley Continental GT3, welche vom Bentley Team ABT eingesetzt wurden. Weitere neue GT Fahrzeuge aus dem vergangenen Jahr sind die Chevrolet Corvette C7.R welche in Le Mans von Gavin / Milner / Fässler pilotiert wurde, der Porsche 911 GT3 R den das Team Bernhard bei den 24h Spa an den Start gebracht hat sowie der 911 GT3 R mit dem das Team Alegra Motorsports die GTD Klasse der 24h Daytona gewonnen hat. Von der Rallye Dakar 2017 kommt noch der Peugeot 2008 DKR den Al Qassimi / Maimon gefahren sind. An historischen Fahrzeugen hat Spark von den 12h Sebring 1971 den siegreichen Porsche 917K, aus der IMSA 1976 den Chevrolet Monza von Meister Al Holbert und vom GP von Großbritannien 1988 der Tyrrell 017 von Julian Bailey realisiert.
Mücke Motorsport 2017 (2018-01-15)
Die Neuheiten von Minichamps in dieser Woche stehen voll im Zeichen von Mücke Motorsport. Aus dem ADAC GT Masters 2017 wurde sowohl der von BWT gesponsorte Mercedes AMG GT der von Sebastian Asch und Lucas Auer pilotiert wurde gefertigt als auch die beiden Audi R8 LMS von Frank Stippler und Mike David Ortmann (BWT) sowie Markus Winklehock und Filip Salaquarda (kfzteile24.de). Als weitere Neuheit liefert Minichamps aktuell den Lotus Honda 99T aus mit dem Satoru Nakajima 1987 den Monaco GP gefahren ist.
Renault RS17 (2018-01-10)
Mit einem neuen Modell fällt der 1/43 Teil der aktuellen Minichamps Auslieferung überschaubar aus. Zum Vorbild genommen hat Minichamps sich dabei jenen Renault RS17 mit dem der Pole Robert Kubica im vergangenen Sommer auf dem Hungaroring einen Testtag absolvieren durfte.
Jahresstart bei Spark (2018-01-06)
Pünktlich zum Jahresstart gibt es von Spark die ersten Neuheiten. Aus dem Jahr 2017 sind darunter von den 24h Daytona der Onroak Nissan DPi von Sharp / Derani / Dalziel, der Audi R8 LMS GT3 des Land Motorsport Teams mit den Fahrern Mies / Schmidt / Gounon / de Phillippi sowie der Mercedes-Benz AMG GT3 des Teams Riley Motorsports von Farnbacher /Christodoulou / Bleekemolen / Keating. Aus dem Rallye-Bereich der Ford Fiesta WRC mit dem Sébastien Ogier die Monte Carlo gewonnen hat, der Porsche 997 GT3 RS mit dem Romain Dumas an gleicher Stelle die RGT-Klasse gewonnen hat und das gleiche Fahrzeug in der Variante der Korsika Rallye. An historischen Fahrzeugen kommt aus dem Jahr 1965 der Sunbeam Tiger der von Haprer / Jones bei der Targa Florio gefahren wurde, aus dem Jahr 1967 der Alpine A211 den Bianchi / Grandsire bei den 1000km Paris pilotiert haben und aus dem Jahr 1977 der bei den 250 Meilen von Daytona siegreiche Porsche 934/5 von Hurley Haywood. Aus Le Mans noch der 1979 von Plankenhorn / Gurdjian / Winter gesteuerte Porsche 935 K3 sowie aus dem Jahr 2002 der von Dumas / Maassen / Bergmeister pilotierte Porsche 996 GT3 RS des Teams Freisinger Motorsport.
Honda RA301 V12 F1 GP Deutschland 1968 John Surtees (2018-01-05)
Gleich zum Jahresstart gibt es das neueste Modell in der Raceland Gold Edition made by Spark. Vorbild gestanden ist dieses Mal wieder ein Fahrzeug aus der Formel 1, genauer der Honda RA301 V12 mit dem John Surtees 1968 den GP von Deutschland bestritten hat. Der Große Preis von Deutschland auf der Nordschleife des Nürburgrings am 4. August 1968 gilt bis heute als Formel 1 Lauf mit den schlechtesten Wetterbedingungen aller Zeiten. Dauerregen und Nebel hatten zwar die 250.000 Zuschauer nicht abgehalten, in die Eifel zu pilgern, aber für die Fahrer war dieser WM-Lauf eigentlich die reine Hölle. Hondas F1 Saison 1968 war bis zum Nürburgring ein Desaster. Der RA301 mit seinem V12 Motor war zu schwer und im leichteren RA302 Prototyp war Jo Schlesser vier Wochen zuvor in Rouen tödlich verunglückt. Am Nürburgring startete Surtees aus Reihe 3 neben dem späteren Sieger Jackie Stewart doch die Zündung des japanischen V12 quittierte ihren Dienst. Das Modell ist auf 300 Exemplare limitiert und zum Preis von 69,95 Euro erhältlich. Foto: Raceland
Letzte 2017er Neuheiten von Spark (2017-12-30)
Kurz vor dem Jahresende hat Spark neben einigen anderen Modellen mit dem Porsche 919 Hybrid von Timo Bernhard, Brandon Hartley und Earl Bamber noch den diesjährigen Sieger der 24h Le Mans an den Handel ausgeliefert. Aus der LMP2 Klasse wurden der Oreca 07 des Team Gibson (Rojas / Hirakawa / Gutierrez) sowie der Ligier JSP217 des Teams United Autosports (Owen / de Sadeleer / Albuquerque) fertig, aus dem GT Bereich der Aston Martin Vantage GTE von Thiim / Sörensen / Stanaway sowie die drei von Dempsey - Proton Racing bzw. Proton Competition eingesetzten Porsche 911 RSR von Ried / Cairoli / Dienst, Bachler / Lemeret / Al Qubaisi sowie Long / Al Faisal / Hedlund / Thiim. Aus der Historie der 24h Le Mans wurden dazu der 1964 von Morrogh / de Lageneste pilotierte Alpine M64 sowie aus dem Jahr 1974 der Porsche 911 Carrera RSR des Teams Samson Kremer, pilotiert von Paul Keller, Hans Heyer und Erwin Kremer.

Weitere GT Neuheiten sind von den 12h Sebring 1977 der siegreiche Porsche 911 Carrera RSR von Dyer / Frisselle sowie von den 24h Nürburgring in diesem Jahr der von Jeff Westphal aus die Pole Position gefahrene Glickenhaus SCG003C des Teams Traum Motorsport und der Lexus RC aus dem Hause Toyota Gazoo Racing. Vom Pikes Peak Rennen 2016 kommt der siegreiche Norma M20 RD von Romain Dumas. Aus der Formel 1 Saison 2017 wurden vom GP von Australien die beiden Scuderia Toro Rosso STR12 von Carlos Sainz jr. und Daniil Kvyat realisiert, dazu von den Testfahrten vor der Saison der McLaren MCL32 des Spaniers Fernando Alonso.
Sondermodelle von Mini Auto Bunte (2017-12-29)
Zwei neue Sondermodelle hat der Mülheimer Händler MINI AUTO A. Bunte KG aktuell im Angebot, beide zu Fahrzeugen, die in diesem Jahr auf dem Nürburgring unterwegs gewesen sind. Aus der VLN wurde der von Eberhard Baunach und Wolfgang Kaufmann pilotierte Kremer Porsche 911 K3 in "90 Jahre Nürburgring" Sonderlackierung realisiert. Vom 24h Rennen der exotische Renault R. S. 01 des Teams gtronix360.com, pilotiert von "D. Schmidtmann“ / H. Hammel / D. Schwager. Beide Modelle sind ab sofort bei Mini Auto A. Bunte KG zu beziehen.
Audi RS 5 DTM (2017-12-29)
Kurz nach dem Weihnachtsfest gibt es eine Neuheit für die DTM Sammler. Im Audi Online Shop ist ab sofort das von Spark gefertigte Modell des RS 5 des amtierenden DTM Champions Rene Rast erhältlich.
Frohe Weihnachten! (2017-12-24)
Ich wünsche allen Lesern und Forumsmitgliedern sowie deren Familien ein Frohes Weihnachtsfest, geruhsame Feiertage und einen Guten Rutsch in das Jahr 2018!
Weihnachts-Feuerwerk von Minichamps (2017-12-19)
Zwei von Minichamps gefertigte Sondermodelle gibt es in dieser Woche neu bei ck Modelcars. Vom Saisonfinale in Abu Dhabi wurde der McLaren MP4-31 realisiert mit dem Jenson Button seinen letzten Formel 1 Grand Prix bestritten hat. Aus der jüngst zu Ende gegangenen Saison wurde der Force India VJM10 von Esteban Ocon in der Version des Australien GP nachgebildet.
Formel 1 Sondermodelle bei CK Modelcars (2017-12-15)
Wenige Tage vor Weihnachten erreicht uns noch einmal ein wahres Feuerwerk an Neuheiten aus der Formel 1 und dem GT Sport von Minichamps. Aus dem Hause BMW wurde der M6 GT3 des Teams Turner Motorsport von den 12h Sebring (Marsak / Palttala / Kronh) sowie als Sieger des IMSA Rennen aus dem Circuit of the Americas (Curtis / Klingmann) realisiert. Der Z4 GT3 wurde aus dem Team Marc VDS als Siegerfahrzeug der 24h Spa 2015 (Palttala / Catsburg / Luhr) sowie in den beiden Varianten vom 24h Rennen auf dem Nürburgring im gleichen Jahr realisiert (Farfus / Müller / Catsburg / Adorf sowie Martin / Luhr / Palttala / Westbrook). An gleicher Stelle fuhr der Z4 GT3 des Teams Schubert mit dem Fahrer-Quartett Baumann / Hürtgen / Klingmann / Tomczyk. Neben den BMW GT3 wurden auch vier Varianten des Mercedes AMG GT3 aufgelegt. Neben dem Plain Body Fahrzeug in Carbon-Optik sind dies der von Maro Engel beim World Cup in Macau 2016 gefahrene Wagen der AMG Driving Academy, aus dem Team HTP der Wagen von Baumann / Buhk / Mücke / Jäger von den 24h auf dem Nürburgring sowie das Fahrzeug des Teams Schmickler Performance aus der VLN 2017.

Aus der diesjährigen Formel 1 Saison wurde der Red Bull Racing RB13 von Daniel Ricciardo in der Version des GP von China realisiert, dazu der Renault RS17 von Jolyon Palmer und Nico Hülkenberg in der Variante des Australien GP sowie als Testcar von Sergey Sirotkin aus Bahrain. Noch zur Saison 2016 wurde der Sahara Force India von Sergio Perez in der Variante des GP von Europa sowie der Williams FW38 von Valtterie Bottas und Felipe Massa in der Beklebung des Brasilien GP gefertigt, dazu ein Doppelset mit den beiden Mercedes W07 als Konstrukteurs-Weltmeister Set. Ein weiteres Doppelset wurde mit dem Mercedes W07 von Nico Rosberg (Weltmeister 2016) und dem Williams FW08 von Vater Keke Rosberg (Weltmeister 1982) realisiert. Last but not least wurde außerdem der Benennton Ford B192 mit dem Michael Schumacher in Spa 1992 sein erstes Formel 1 Rennen gewonnen hat aufgelegt.
Weitere Neuheiten bei Spark (2017-12-15)
Kurz vor Weihnachten bringen die Modellhersteller naturgemäß weiter Neuheiten in großer Anzahl, so in dieser Woche auch wieder Spark. Von den 24h Le Mans in diesem Jahr wurde der in der GTE Pro siegreiche Aston Martin Vantage GTE, die Chevrolet Corvette C7R mit der Startnummer 63, die beiden Oreca 07 von Guibbert / Trouillet / Winslow sowie Allen / Matelli / Bradley und der Ligier JS P217 des Trios Patterson / McMurry / Capillaire realisiert. Aus früheren Jahren kommen die beiden Alpine M64 von Vidal / Grandsire sowie Vinatier / Bianchi aus dem Jahr 1964, der Ford GT40 MKII von Donohue / Hawkins aus dem Jahr 1966, der 1983 drittplatziere Porsche 956 von Andretti / Andretti / Alliot und aus dem Jahr 1992 der Lola T92/10 des Teams Euro Racing mit den Fahrern Zwolsman / Pareja / Euser.

Vom 24h Rennen auf dem Nürburgring 2017 ist aus dem Team WRT der Audi R8 LMS (Stippler / Rast / Vervisch / Müller) sowie von der Scuderia Cameron Glickenhaus der SCG003C von Mutsch / Piccini / Laser / Mailleux fertig geworden. Ebenso aus dem Jahr 2017 stammt der Peugeot 3008 DKR mit dem Peterhansel / Cottret die Rallye Dakar gewonnen haben. Von der Targa Florio kommen mit dem Lancia B20 von Bonetto aus dem Jahr 1952 sowie dem Porsche 908/02 Spydervon Mitter / Schütz aus dem Jahr 1969 gleich zwei Siegerfahrzeuge. Aus der Formel 1 wurden der Bruce McLaren beim Monaco GP 1962 zum sieg gesteuerte Cooper T60 sowie der von Ivan Capelli 1986 beim GP von Italien pilotierte AGS JH21C realisiert.
Minichamps News (2017-12-11)
Rechtzeitig vor Weihnachten gibt es von Minichamps eine bunte Mischung an aktuellen GT Fahrzeugen in der Auslieferung. Von den 24h am Nürburgring 2016 wurden der Porsche 911 GT3 R des Frikadelli Racing Teams (Abbelen / Schmitz / Huismann / Siedler) und der von der Audi Race Experience eingesetzte R8 LMS von Bollrath / Ohlsson / Hackländer / Oeverhaus) realisiert. Von den 24h Spa kommen aus dem Jahr 2016 der Porsche 911 GT3 R des Teams IMSA Performance (Pilet / Narac / Jousse / Cornac) und aus dem Jahr 2015 der BMW Z4 GT3 des Teams Roal Motorsport von Alessandro Zanardi, Timo Glock und Bruno Spengler. Von den 24h Dubai 2016 wiederum kommen die beiden Mercedes AMG GT3 von Al Faisal / Haupt / Broniszewski / Buurman / Schneider und Haupt / Bleekemoelen / Engel / Al Qubaisi / Dontje. Aus der Formel 1 wurde dazu noch ein Doppelset zum Doppelsieg des Rad Bull Racing Teams beim GP von Malaysia 2016 aufgelegt. Foto: Minichamps GmbH & Co. KG
Neues von Spark (2017-12-08)
Gleich vier Varianten des Mercedes-Benz AMG GT3 gibt es in dieser Woche als Neuheit bei Spark. Von den 24h Spa 2017 wurde der drittplatzierte Wagen von Mortara / Marciello / Meadows realisiert, von den 24h auf dem Nürburgring aus dem Team Black Falcon die beiden Fahrzeuge in den Farben von Bilstein (Müller / Engel / Jäger / Seyffarth) sowie SAP (Engel / Christodolou / Buurmann / Metzger) und aus dem Team HTP das 50 Jahre AMG Jubiläumsfahrzeug mit den Fahrern Baumann / Buhk / Mortara / Sandström. Aus Le Mans kommt aus diesem Jahr der in der LMP2 Klasse siegreiche und auf Gesamtrang 2 gefahrene Oreca 07 des Teams Jackie Chan DC Racing mit dem Fahrertrio Tung / Laurent / Jarvis sowie das Schwesterfahrzeug von Cheng / Gommendy / Brundle. Aus früheren Jahren kommt aus dem Jahr 1967 der Ford GT40 von Maglioli / Casoni, aus dem Jahr 1978 der Porsche 934 von Chasseuil / Lefebvre sowie aus dem Jahr 1997 der von Andretti / Andretti / Grouillard pilotierte Courage C36.

Für die Formel 1 Sammler wurde aus dem Jahr 1963 der Brabham BT7 realisiert mit dem Dan Gurney beim GP der Niederlande Zweiter wurde, der Hill GH1 mit dem Vern Schuppan 1975 in Schweden angetreten ist sowie der Brabham BT44 den John Watson 1974 beim GP von Italien gesteuert hat. Aus Macau wurden der 1966 beim Macau GP siegreiche Alpine A210 von Mauro Bianchi sowie der 2016 beim Formel 3 GP siegreiche Dallara F3 von Antonio Felix da Costa nachgebildet.
Sauber BMW C24B, Teil 3 (2017-11-28)
Auch in dieser Woche hat Minichamps eine neue Version des Sauber BMW C24B realisiert. Dieses Mal wurde jenes Fahrzeug zum Vorbild genommen, das der Italiener Alessandro Zanardi am 25. November 2006 in Valencia gefahren ist.
Sauber BMW C24B (2017-11-21)
Nachdem in der vergangenen Woche das Fahrzeug von Nick Heidfeld ausgeliefert wurde hat sich Minichamps für diese Woche noch das Schwesterfahrzeug vorgenommen und den Sauber BMW C24B aus dem Jahr 2006 als Testcar des ehemaligen Weltmeisters Jacques Villeneuve realisiert.
Formel 1 News von Minichamps (2017-11-15)
Ganz im Zeichen der Formel 1 stehen die Neuheiten bei Minichamps in dieser Woche. Ganz frisch aus der aktuell zu Ende gehenden Saison erscheinen die beiden Red Bull Racing RB13 von Max Verstappen und Daniel Ricciardo, beide in der Ausführung des Australien GP. Noch aus dem vergangenen Jahr wurde der Mercedes AMG Petronas F1 W07 Hybrid von Lewis Hamilton in der Variante vom GP von Brasilien sowie von Nico Rosbert in der Version einer Demofahrt in Sindelfingen nachgebildet. Aus dem Jahr 2006 kommt dazu noch der Sauber BMW C24B wie ihn Nick Heidfeld in Valencia getestet hat.
Ferrari SF70-H (2017-11-09)
Neu von Looksmart erhältlich sind ab sofort die beiden Ferrari SF70-H mit denen Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen die Formel 1 Saison 2017 bestreiten. Beide Fahrzeuge wurden in der Version des GP von Australien realisiert. Sebastian Vettel konnte den Saisonauftakt mit diesem Fahrzeug gewinnen.
Minichamps Neuheiten KW44 (2017-11-03)
Drei Neuheiten, neben einer neuen Homepage, können heute von Minichamps vermeldet werden. Komplett weltmeisterlich geht es bei den Formel 1 Neuheiten zu. Aus dem Jahr 1992 wurde der Williams Renault FW14B von Weltmeister Nigel Mansell realisiert, aus dem Jahr 2015 kommt ein Doppelset der beiden Mercedes AMG Petronas F1 W06 Hybrid von Nico Rosberg und Lewis Hamilton als Sonderausgabe zum Gewinn der Konstrukteursmeisterschaft. Dazu kommt aus dem Jahr 1975 der Porsche 917/20 Turbo in "Vaillant" Lackierung mit dem Herbert Müller die Interserie 1975 gewonnen hat.
Großes Neuheitenpaket von Spark (2017-10-29)
Für praktisch alle Sammelgebiete hat Spark in seiner aktuellen Neuauslieferung etwas dabei. Von den 24h auf dem Nürburgring in diesem Jahr wurde der Mercedes-Benz AMG GT3 in der Lackierung des Haribo Racing Teams sowie das von Mann Filter gesponserte Fahrzeug aus dem Team HTP Racing realisiert. Von den 24h Le Mans 2015 wird noch der BR01 Nissan von Aleshin / Ladygin / Ladygin nachgeliefert, dazu kommen aus den historischen Jahrgängen der Porsche 904 mit dem 1965 das Duo Dewez / Kerguen angetreten ist sowie aus dem Jahr 1952 die beiden Lancia Aurelia B20 von Valenzano / Castiglioni sowie Bonetto / Anselmi. Vom Petit Le Mans 2015 wurde der von Tandy / Pilet / Lietz pilotierte siegreiche Porsche 911 RSR realisiert, von den 24h Daytona 1967 der Porsche 906 LH mit dem Spoerry / Steinemann an den Start gegangen sind. Vom Macau GT World Cup im vergangenen Jahr hat Spark dazu die drei Porsche 911 GT3 R von Kevin Estre, Earl Bamber und Ma Ching Yeung Philip fertiggestellt.

Aus der Formel 1 kommen vier Fahrzeuge aus den 70er Jahren. Aus dem Jahre 1970 der Lotus 72B, der von John Miles beim GP von Großbritannien pilotiert wurde, aus dem Jahr 1972 den an gleicher Stelle von Dave Charlton gesteuerten Lotus 72D. Der McLaren M23 kommt aus dem Jahr 1973 in der von Denis Hulme beim Schweden GP zum Sieg gesteuerten Variante. Dazu aus dem Jahr 1976 in der Variante die von Weltmeister James Hunt beim Südafrika GP pilotiert wurde. Als weiterer Monoposto kommt von den 500 Meilen von Indianapolis 1969 der von Dan Gurney auf Rang zwei gesteuerte Eagle MK7. Von der Rallye Dakar 2017 sind die Peugeot 3008 DKR von Sainz / Cruz sowie Despres / Castera in der Auslieferung. Weitere Rallye-Fahrzeuge kommen in Form des bei der Monte Carlo in diesem Jahr von Breen / Martin gesteuerten Citroen DS3 WRC sowie des bei der Tour de France 1984 von Ragnotti / Thimonier zum Sieg gesteuerten Renault 5 Turbo.
Foto: Minimax Import & Export Co.Ltd.
Neues von Ixo (2017-10-29)
Drei neue Langstrecken-Renner gibt es aktuell von Ixo. Von den 24h Le Mans hat man mit dem Lorraine-Dietrich B3-6 von Courselles / Rossignol aus dem Jahr 1925 sowie dem Aston Martin DBR1 von Shelby / Salvadori aus dem Jahr 1959 zwei Gesamtsieger realisiert. Aus dem aktuellen Jahr kommt dazu vom 24h Rennen auf dem Nürburgring der Mercedes AMG GT3 des Haribo Racing Teams, gefahren von van der Zande / Götz / Arnold / Alzen.
Brumos Porsche 917/10 (2017-10-25)
Als einzige Rennsport-Neuheit im Maßstab 1/43 hat Minichamps in dieser Woche den Porsche 917/10 des Teams Brumos Porsche in der Auslieferung wie er von Hurley Haywood beim Lauf der Can-Am in Mid-Ohio 1973 gefahren wurde.
Minichamps Auslieferung KW42 (2017-10-20)
Vier neue Rennfahrzeuge hat Minichamps in dieser Woche in der Auslieferung. Vom Audi R8 LMS wurde aus dem ADAC GT Masters 2016 aus dem Team Car Collection das Fahrzeug von Lopez / van der Linde und vom FIA GT World Cup in Macau 2016 das von Phoenix Racing Asia betreute Fahrzeug von Nico Müller realisiert. Aus dem Hause Mercedes-Benz kommt der 300 SEL 6.8 AMG den Hans Heyer beim 200 Meilen Rennen in Nürnberg 1972 pilotiert hat, aus Zuffenhausen der Porsche 917/10 des Teams Rinzler Racing mit dem Charlie Kemp den Lauf der Can-am in Mosport 1973 gewonnen hat.
Neues von Spark (2017-10-13)
Verhältnismäßig übersichtlich fällt in dieser Woche die Auslieferung von Spark aus. Aus der Formel 1 2017 wurden die beiden McLaren-Honda MCL31 von Fernando Alonso und Stoffel Vandoorne realisiert, dazu aus dem Jahr 1988 der Benetton B188 mit dem Alessandro Nannini beim GP von Großbritannien auf das Podium fahren konnte sowie der von Jack Brabham beim Frankreich GP pilotierte Brabham BT7. Aus Le Mans der 1980 von Haywood / Whittington / Whittington pilotierte Porsche 935 K3, der im Folgejahr von Lundgardh / Plankenhorn / Wilds gesteuerte Porsche 935 L1 und aus dem Jahr 2015 der BR01 Nissan von Mediani / Markozov / Minassian. Dazu kommt aus dem Jahr 1967 der Porsche 906 einmal in der von Cannon / Hugus bei den 12h von Sebring gefahrenen Variante und einmal im Fahrzeug das bei den 24h Daytona von Vögele / Habegger gesteuert wurde. Als Offroad-Neuheit kommt dazu noch der bei der Dakar 2017 von Romain Dumas pilotierte Peugeot 3008 DKR.
Weitere Minichamps Auslieferung (2017-10-12)
Gut durchmischt sind die fünf neuen Rennsportmodelle, die es in dieser Woche bei Minichamps für die 1/43 Sammler gibt. Aus der Formel 1 wurden aus dem Jahr 1992 der McLaren Honda MP 4/7 von Ayrton Senna und aus dem Jahr 2016 der Mercedes AMG Petronas F1 W07 Hybrid von Weltmeister Nico Rosberg in Sonderedition mit stehender Fahrerfigur realisiert. Aus dem GT-SPort kommt der Audi R8 LMS einmal in der von Eduarto Mortara im Team WRT beim FIA GT World Cup in Macau 2016 pilotierten Version und zum anderen in Form des von Phoenix Racing im ADAC GT Masters 2016 für Winkelhock / Pommer eingesetzten Boliden. Dazu wurde aus der Interserie 1973 der Porsche 917/20 Turbo des Teams Felder Racing, eingesetzt für Helmut Kelleners, realisiert.
Minichamps Neuheiten KW40 (2017-10-06)
Ganz aktuell sind bei Minichamps in dieser Woche die neuen Modelle aus der Formel 1. Aus der aktuellen Saison wurden die beiden Williams Martini Racing Mercedes FW40 von Felipe Massa und Lance Stroll sowie die beiden Scuderia Toro Rosso Renault STR12 von Carlos Sainz Jr. und Daniil Kvyat realisiert. Aus dem GT Bereich kommt der bei den 24h Spa 2016 siegreiche BMW M6 GT3 des ROWE Racing Teams mit den Fahrern Dusseldorp / Catsburg / Werner sowie der Audi R8 LMS von March Lee aus dem Audi R8 LMS Cup 2016 sowohl in der Lackierung des Laufes in Taiwan als auch der Beklebung aus Shanghai. Foto: Minichamps GmbH & Co. KG
Neues von Spark (2017-10-02)
Von Spark gibt es einmal mehr eine bunte Auswahl an Neuheiten zu berichten. Aus der Formel 1 stammen dabei der Cooper T60 mit dem Tony Maggs beim GP von Frankreich 1960 Zweitplatzierter wurde, der von Chris Amon beim Frankreich GP 1966 gefahrene Cooper T81 und der McLaren M14A den Jackie Oliver 1971 beim GP von Italien pilotiert hat. Dazu aus der Formel 3 der Matra MS1 den Jackie Stewart 1965 in Goodwood getestet hat sowie der Dallara Volkswagen mit dem Sergio Sette Camara 2016 beim GP von Macau den dritten Platz belegt hat. Von der Rallye Monte Carlo 1977 wurde der VW Golf GTI von Ragnotti / Andrie realisiert, aus der DRM der 1980 in Zolder siegreiche Porsche 935 J von Rolf Stommelen.

Eine breite Auswahl gibt es einmal mehr aus Le Mans. Aus dem Jahr 1938 wurde der siegreiche Delahaye 135 CS von Chaboud / Tremoulet nachgebildet, aus dem Jahr 1953 kommen die beiden Lancia D20 von Manzon / Chiron sowie Bonetto / Valenzano. 1965 fuhr der Porsche 904/04 GTS von Stommelen / Poirot, 1983 der Porsche 956 mit Jochen Mass und Stefan Bellof. Im Lola T92/10 des Teams Euro Racing gab Heinz-Harald Frentzen an der Seite von Syunji Kasuya und Charles Zwolsman 1992 sein Debüt in Le Mans. Aus dem Team Perspective Racing stammen die beiden Porsche 911 GT3-RS die in den Jahren 2000 (Perrier / Ricci / Ricci) bzw. 2001 (Perrier / Neugarten / Smith) angetreten sind. Ein weiterer 996 GT3 RS wurde in Form des Fahrzeug der Racers Group realisiert mit dem Bergmeister / Bernhard / Schrom / Buckler 2003 bei den 24h Daytona siegreich waren. Aus der WEC stammt schließlich der Audi R18 HY mit dem Fässler / Lotterer / Treluyer die 6h Bahrain auf dem zweiten Platz abgeschlossen haben.
Red Bull RB12 (2017-10-02)
Als einzige Rennsport-Neuheit im Maßstab 1/43 hat Minichamps in der letzten Woche den Red Bull RB12 von Max Verstappen in der Variante ausgeliefert, mit der der Niederländer beim Großen Preis von Deutschland 2016 auf das Podium fahren konnte.
Ältere News befinden sich im Archiv...


Copyright © 2004-2018 1zu43.net