News    Forum    Basteln    Hersteller    Downloads    Links    Über 1zu43.net    Kontakt & Impressum

    :News:Spielwarenmesse 2012:

Spielwarenmesse 2012 (2011-02-05)
Nach meinem gestrigen Besuch auf der Nürnberger Spielwarenmesse hier einige Fotos und Eindrücke.

Abrex





Nicht viel neues gab es bei Abrex zu sehen. Wie in den vergangenen Jahren einige Skoda Fabia in Rallye-Version, ansonsten aber keine Motorsport-Modelle.

Audi









Bei Audi gab es neben den bereits bekannten A4 DTM und R18 TDI aus LeMans einige weitere Motorsport-Modelle zu sehen. Von den 24h Spa 2011 wurden alle vier werksunterstützten R8 LMS gezeigt, vom Nürburgring der TT RS in der Präsentationsversion sowie in den beiden Versionen vom 24h Rennen. Auslieferungsstart für den TT RS soll im April sein. Alle Modelle gefertigt von Minimax (Spark). In Zukunft werden die Spark Modelle bei Audi nicht mehr in Schuco Vitrine ausgeliefert sondern in einer neu gezeichenten Vitrine im gleichen Format.

AutoArt









Bei AutoArt geht der Trend ganz klar hin zu hochpreisigen Modellen. Sowohl in 1/18 als auch in 1/43 wird es mehr und mehr in Richtung der Signature Serie gehen, in 1/43 bei neuen Entwicklungen vermutlich sogar ausschließlich.

BBR



BBR war wie schon im vergangenen Jahr mit erstaunlich wenigen Rennsport-Modellen vertreten, dazu einer recht unübersichtlichen Vitrine. Stattdessen wurden 20 Euro Gutscheine für den eigenen Online Shop verteilt. Gefühlt scheint BBR auf dem Absteigenden Ast zu sein.

Ebbro





Ebbro hat zum einen natürlich wie immer viele Neuheiten aus der japanischen SuperGT Neuheiten präsentiert. Dazu der Lexus LF-A in vier Versionen (24h Nürburgring 2011 sowie VLN 2011), der Falken Nissan Skyline vom 24h Rennen 2001 und die vier Nissan aus der 2011er FIA GT1 WM. Der Falken Nissan soll hier auch als Test dienen, wenn der Verkaufserfolg stimmt sind weitere Varianten denkbar.

Eligor





Eligor auch in diesem Jahr wieder mit nur wenigen Renntransportern.

HotWheels Elite

HotWheels außer mit den üblichen F1 Modellen von Ferrari ansonsten noch mit drei 458 GT Versionen.

HPI









Einmal mehr könnte man bei HPI den Text der Vorjahre kopieren: Zwar viele tolle Modelle, jedoch alle irgendwie schon da gewesen. Dazu wie schon in den Vorjahren kein Katalog verfügbar, der Ansprechpartner zum Thema 1/43 Modellautos bei zwei Besuchen am Stand nicht da. Es wirkt nach wie vor konzeptlos.

Looksmart

Bei Looksmart in diesem Jahr leider keine einzige Rennsport-Neuheit zu sehen.

Minichamps



































Großes Thema bei Minichamps ist die Abarbeitung der Rückstände. Nachdem man die Liefersituation zuletzt wieder in geordnete Bahnen gebracht hat, will man nun im kommenden Jahr die große Rückstandsliste deutlich abarbeiten. Man hofft sehr, dass es aus China keine weiteren Probleme gibt. In 1/43 beschränken sich die (vielen) gezeigten Modelle daher auf die zurückliegenden Ankündigungen. Neu angekündigt wurden allerdings auch ein paar sehr interessante Sachen wie die Opel Kadett aus der DTM.
Anders in 1/18. Hier will man verstärkt aktiv werden. Gezeigt wurden hier bereits einige (in Metall gefertigte) Mercedes SLS AMG GT3, die bis auf die noch etwas schwachen Karosseriesicken bereits sehr gut aussahen. Dazu kommen zumindest noch diverse Porsche GT3. Die Modelle der neuen Serie werden ohne zu öffnende Türen gefertigt.
Ebenso gibt es im Motorrad-Bereich einige Neuheiten. Neben den Motorrädern expandiert man hier auch immer mehr um das "drum herum": Gridgirls, Valentino Rossi mit Dixi-Toilette aus Jerez 2009, Fahrerfiguren mit Sektflasche vom Siegerpodium und ähnliches.

Minimax (Spark)



















Spark ist einmal mehr mit einer großen Anzahl an interessanten Neuheiten. Neben den bekannten Rennsport-Serien kommt dazu in Zukunft eine neue Serie mit amerikanischen Straßenkreuzern. Dazu die unzähligen Auftragsfertigungen für Minichamps, Ebbro, TSM, Fujimi, DiP und so weiter.
Der Katalog von Spark ist einmal mehr voll mit verschiedensten Modellen aus allen Epochen. Es ist immer wieder interessant, wie viele Modelle aus LeMans Spark noch entdeckt hat und fertigen wird. Der Bereich historischer Formel 1 Modelle wächst immer weiter und nimmt im Katalog inzwischen ganze sieben Seiten ein. Besonders interessant für deutsche Sammler dürfte der Zakspeed 891 von Bernd Schneider aus dem Jahr 1989 sein. Bei den aktuellen Modellen hat man bereits das halbe Starterfeld realisiert und spricht mit weiteren Teams.
Immer mehr Modelle wird Spark auch von den 24h Daytona machen. Aus der WTCC kommen die Chevrolet Cruze aus dem Jahr 2011, aus der WRC wird nach dem Citroen DS3 und dem MINI auch der Ford Fiesta WRC realisiert, genauso wie der VW Polo WRC.
Im Straßenbereich wird als Experiment ein in Resin gefertigter Porsche 911 mit zu öffnenden Türen und Hauben erscheinen. Je nach Verkaufserfolg folgen in dieser Serie dann später evtl. mehr Modelle.
Die 1/87 Serie rückt spürbar in den Hintergrund, dafür kommen tendenziell mehr 1/18 Modelle. Überraschend hier besonders 2009er Manthey Porsche.
Von Bizare ist auf absehbare Zeit nur wenig neues zu erwarten.

Norev







Neben einigen DTM-Modellen in 1/18, erstmals auch einer Mercedes C-Klasse, gab es bei Norev die üblichen französischen Fahrzeuge (Citroen WRC und Peugeot 908) und als kleine Überraschung den Aston Martin Vantage GT2. Dazu Modelle aus der Renault Megane Trophy. Wegen der neuen Lizenzforderungen der ITR wird Norev vermutlich jedoch keine DTM Modelle mehr der DTM ab 2012 fertigen.

Premium Collectibles





Bei Premium Collectibles, der Firma hinter dem Label Ixo, geht die Tendenz ganz klar immer mehr mehr in Richtung Auftragsfertiger. Im Mittelpunkt des Messestandes war erstmals nicht mehr die Marke Ixo gestanden sondern die Marke Premuim Collectibles als Hersteller. Die Marke Ixo nahm nur noch eine Kleine Vitrine am Rand ein, neben vielen Modellen aus den diversen Zeitschriftenserien (Altaya und andere), den für HotWheels produzierten Elite Modellen und anderem.
Der eigentliche Ixo Katalog war entsprechend dünn, kein Vergleich zu den Katalogen der letzten Jahre. Im Rundstreckenbereich sind nur einige Modelle aus LeMans 2011 neu dazu gekommen, ansonsten lediglich die noch offenen Fahrzeuge aus dem 2011er Katalog. Auch die Rallye-Neuheiten beschränken sich auf 5 nicht all zu dicht gefüllte A5 Seiten.

Schuco





Schuco hat wegen des bekannten Lieferantenproblems derzeit wenig neues zu bieten. Alle 1/43 Modelle die in nächster Zeit erscheinen werden, werden in Resin gefertigt sein. Die gezeigten Vorserienmuster der Mercedes SLS AMG GT3 waren jedoch sehr enttäuschend. Schlechter Gesamteindruck, seltsam hervorquellende Reifen, viel zu flache Frontscheiben. Wenn man die gleichen Fahrzeuge dann von Minimax gefertigt in der Minichamps Evolution Serie sieht die zu einem deutlich niedrigeren Verkaufspreis kommen werden, muss man sich fragen welchen Markt sich Schuco hier erhofft.

Technomodel

Technomodel nur mit einem kleinen Stand und ohne sichtbare Neuheiten auf der Messe. Die Entwicklung scheint hier ähnlich zu sein wie bei BBR.

TSM Model / Fujimi











TSM Model, bislang unter der Bezeichnung TrueScale Miniatures aktiv, kommt wie angekündigt mit diversen McLaren GT3 Modellen. Dazu unter der Fujimi Resin Serie mit vielen Ferrari F458 GT.

Sonstige Themen

Hersteller übergreifend gibt es in Nürnberg zwei große Gesprächsthemen. Das mit Abstand am häufigsten gehörte Thema war die aktuelle Expansion von Model Car World. Dieses Thema war auf der Messe absolut allgegenwärtig und beschäftigt die gesamte Branche, vor allem da niemand so recht weiß, wo es hinführen soll und was es am Ende für die Branche bedeutet. Die Vorbehalte in Bezug auf weitere Kooperation mit den Model Car World Firmen sind derzeit sehr groß, sowohl auf Händlerseite als auch auf Herstellerseite.
Das zweite große Thema ist die problematische Situation mit den Produktionsstätten in China. Erste Hersteller überlegen inzwischen ernsthaft Alternativen in Osteuropa. Die Kostensteigerungen in China sowie die Abwanderungen der Mitarbeiter in andere Branchen beschäftigen durchweg alle Hersteller derzeit sehr. Gefühlt versuchen derzeit auch viele Hersteller den Markt etwas weg in Richtung 1/18 zu verschieben - die reinen Produktionskosten sind hier am Ende nicht gravierend höher, es lassen sich am Markt aber einfacher die notwendigen Preise für eine rentable Produktion durchsetzen.

Copyright © 2004-2021 1zu43.net | Datenschutzerklärung