News    Forum    Basteln    Hersteller    Downloads    Links    Über 1zu43.net    Kontakt & Impressum

    :News:Nürnberger Spielwarenmesse 2014:

Nürnberger Spielwarenmesse 2014 (2014-02-02)
Auch in diesem Jahr war ich vor Ort auf der weltgrößten Spielwarenmesse und konnte einige Eindrücke aus der Modellautobranche einfangen.

Ganz allgemein war festzustellen, dass die Modellautobranche sehr unter dem Kostendruck der letzten Jahre leidet. Neben dem seit Jahren bekannten Thema der Kostensteigerungen nicht zuletzt aufgrund von der Chinesischen Regierung vorgegebenen jährlichen Lohnsteigerungen im Bereich von 10-20% wurde hier auch immer wieder das Thema Lizenzkosten der Automobilindustrie und immer mehr auch von Sponsoren genannt. Projekte, die aufgrund der Lizenzkosten und des nötigen bürokratischen Aufwandes auf Eis gelegt werden sind inzwischen keine Seltenheit mehr.

Sehr auffällig waren durch die Bank weg zwei Tendenzen. Zum einen, dass der Kostendruck inzwischen auch vor den Messeständen keinen Halt mehr macht. Mehrere Hersteller haben deutlich kleinere Stände als in den Vorjahren. Leider fast durch die Bank weg auch mit deutlich weniger Modellen bestückt. Der zweite Trend: Aktueller Motorsport in 1/43 rückt für viele Hersteller deutlich aus dem Fokus. Die Entwicklung scheint hier in vielen Fällen zu 1/18 sowie Straßenfahrzeugen zu gehen. Auch wenn niemand offiziell bestätigen wollte, dass dies mit einer einfacher am Markt durchsetzbaren Marge zu tun hat - abgestritten wurde es nicht. Problematisch könnte diese Entwicklung insbesondere für die Ferrari Motorsport Sammler werden, für diese scheint das Angebot 2014 sehr dünn zu werden.

Resin ist nach wie vor ein großes Thema. Was jedoch insbesondere in Berichten von Händlern deutlich zu spüren war: Außer Spark, die an der Stelle ca. 10 Jahre Erfahrungsvorsprung haben, scheinen alle anderen Fertiger hier noch Qualitätsprobleme zu haben. Teils sehr massiv.

Abbrex



Abbrex in der Ausstellung einmal mehr mit diversen Skoda Fabia Rennversionen in der Auslage, alle jedoch nur in Werkslackierung. Etwas mehr Abwechslung würde der Auslage sicher gut tun.

AutoArt















AutoArt in 1/43 lediglich mit McLaren und Lamborghini Straßenvarianten zu sehen, alle jedoch sehr gelungen. In 1/18 besonders aufgefallen sind die neuen Maserati MC12 der Deutschen Teams Vitaphone und Hegersport.

BBR







BBR außer Formel 1 Modellen ohne aktuellen Ferrari Rennsport auf der Messe. Deutliche Tendenz hin zu Modellen in 1/18, sowohl aktuelle als auch historische.

Ebbro













Bei Ebbro war einmal mehr zu hören, dass man einen neuen Distributor für Deutschland sucht - wie eigentlich jedes Jahr. Davon abgesehen überrascht Ebbro mit einigen für den Deutschen Markt sicher sehr interessanten Subaru und Toyota Fahrzeugen aus der VLN sowie den 24h am Nürburgring.

Eligor







Eligor wie üblich mit Renntransportern und diversen anderen Trucks in 1/43.

Figurenmanufaktur









Die Figurenmanufaktur erstmal aus der Messe vertreten mit ihren sehr liebevoll gestalteten Figuren für 1/43 und 1/18 Dioramen.

HotWheels Elite









Bei HotWheels wurden zwar noch Rennsportmodelle ausgestellt, der Verdacht kommt jedoch auf, dass die Ferrari F40 seit 5 Jahren am Vitrinenboden festkleben und nur deswegen noch zu sehen sind. Die Neuheiten von HotWheels sind klar im Bereich der Filmautos zu finden, hier alle Fahrzeuge dann sowohl in 1/43 als auch 1/18.

HPI

HPI nach dem kürzlich verkündete Ausstieg aus der Die-Cast Produktion nur noch mit RC Fahrzeugen in Nürnberg vertreten.

Matrix







Minichamps

























































So sehr Minichamps auf der vergangenen Messe mein persönliches Highlight war, so sehr fällt in diesem Jahr die Ernüchterung aus. Die Preisentwicklung von Minichamps war auf der gesamten Messe meistdiskutiertes Thema. Im Handel sind die Zweifel groß, ob die Modelle zu den neuesten Preisen noch in der Masse verkaufsfähig sind. Entsprechend war zu hören, dass viele Händler sich bei den Bestellungen zurückgehalten haben.

Zu sehen waren diverse Neuheiten, im aktuellen Bereich beispielsweise Audi R8 LMS und McLaren MP4-12C GT3 Varianten. Die Ausstellungsstücke sahen alle gewohnt gut aus, aber es fehlte gefühlt ein Highlight mit dem Minichamps in 1/43 dieses Jahr von sich reden machen könnte. Nach den wirklich sehr gelungenen aktuellen M3 DTM hätte sicher hier beispielsweise ein altes M3 E30 Meisterauto sicher gut gemacht - insbesondere da einige schöne E30 Varianten zu sehen waren.

Interessant sieht die Entwicklung in 1/18 aus, neben den bereits bekannten Mercedes-Benz SLS AMG GT3 aus ABS, die in sehr guter Qualität zu einem für 1/18 nach wie vor sehr günstigen Preis angeboten werden, kommen hier in diesem Jahr in der gleichen Preislage auf Modelle des BMW Z4 GT3.

Minimax (Spark, Bizare, Reve)















































Auch bei Spark war die Auslage etwas kleiner als in den Jahren davor, das Programm hat es jedoch weiterhin hin sich. Neben den 24h Le Mans ist Spark mit den 24h Spa, den 24h am Nürburgrin, der DTM und der Formel 1 im aktuellen Motorsport sehr breit aufgestellt. Sorgenkind hierbei ist jedoch die moderne Formel 1, von der Spark 2014 außer Ferrari und Force India alle Fahrzeuge anfertigen wird - von Lotus, Caterham und RedBull auch die jeweiligen Renntrucks. Die Zukunft über das Jahr hinaus ist jedoch aufgrund ausbleibender Erfolge im Verkauf fraglich. Deutlich zufriedener ist man hier mit den historischen Formel 1 Modellen.

Als neue Serie bei Spark wird es einige erste Modelle in Maßstab 1/64 geben. Zu sehen waren hier bereits der Toyota TS030, der Deltawing sowie oder Porsche 901. Qualitativ auf dem selben Niveau wie von Spark in 1/43 gewohnt.

Modelcarworld (Neo, Premium Classixxs)











Im Modelcarworld-Imperium wieder einige historische Modelle zu sehen, gefühlt jedoch deutlich weniger Rennsport als im Vorjahr.

Norev

















Bei Norev viele DTM Fahrzeuge in 1/18, jedoch bislang keines der neuen Modellgeneration ab 2012.

Premium Collectibles

















Premium Collectibles dürfte derzeit der Modellhersteller sein, der mit Abstand das meiste Geld verdient - jedoch nicht mit seinen Handelsmarken wie Ixo, sondern viel mehr mit den unzähligen Zeitschriftenserien.

Erfreulich ist jedoch, dass auch zu Ixo mehr zu sehen war als in den Vorjahren, man wird beispielsweise einige Lotus und McLaren Formel 1 Modelle in verschiedenen Maßstäben auf den Markt bringen. Der Katalog war jedoch dünn wie selten zuvor und deckt nur das erste Quartal 2014 ab.

Schuco















Bei Schuco macht sich der Einstieg des ehemaligen Premium Classixxs Mannes Peter Brunner deutlich in der Modellpalette bemerkbar. Der Fokus geht hier immer mehr auf historische Fahrzeuge die jedoch durchweg in sehr sehr guter Qualität ausgestellt sind.

Siku











Siku bringt in diesem Jahr vier weitere Fahrzeuge für de Siku Racing Serie. Neben weiteren Lackierungsvarianten der bekannten Porsche GT3 R und Mercedes-Benz SLS AMG GT3 Karossen werden in der zweiten Jahreshälfte erstmals mit dem Audi RS5 und dem Mercedes C Klasse Coupe auch DTM Fahrzeuge erscheinen.

Technomodel







Technomodel inzwischen praktisch ohne Motorsport. Stattdessen vermehrt auch hier 1/18 zu sehen, teilweise sogar als Resin-Bausatz. Ob der Markt darauf wirklich gewartet hat?

TSM Model / Fujimi





















TSM Model mit einer sehr feinen Auswahl an Modellen. Neben dem McLaren MP4-12C GT3 erstmals auch der Bentley Continental GT3 in 1/43 zu sehen, dazu eine Vielzahl von McLaren Fahrzeugen und historischen Fahrzeuge in 1/18.

WSI Models











WSI mit diversen Trucks von der Rallye Dakar in 1/50.

Copyright © 2004-2021 1zu43.net | Datenschutzerklärung